Der

Friedensrosenkranz

 

 

 

Die Mutter Gottes spricht:

  • Ich schenke euch den Rosenkranz des Friedens, Meine lieben Kinder. Immer wenn ihr diesen Rosenkranz betet, fallen hundert Dämonen pro Perle auf den Boden, und sie kriechen zur Hölle in die ewige Verdammnis. Und sie werden gekettet an den Pfahl der dunklen Nacht. Dort ist ihre Ewig-keit, ihre schmerzliche Ewigkeit, die kein Ende nimmt. Ich danke euch, Ich liebe euch.

____________________________________________________

   

So betet man den Rosenkranz des Friedens                                           

  • Maria, liebste Mutter mein, wir laden Dich zum Rosenkranz ein:

 

  • Gegrüßet seist du Maria ... Jesus, der den Glauben in uns vermehre. Heilige Maria...
  • Gegrüßet seist du Maria ... Jesus, der die Hoffnung in uns stärke. Heilige Maria...
  • Gegrüßet seist du Maria ... Jesus, der die Liebe in uns entzünde. Heilige Maria...

 

  • Königin des Friedens, bitte für uns! Königin des Friedens, leite uns! Königin des Friedens, rette uns!

 

 

Bei den großen Perlen:

  • Komm, Heiliger Geist, durch das Unbefleckete Herz Mariens, und gieße den Frieden in die Herzen aller Menschen!

 

Bei den kleinen Perlen:

 

1.Gesätz: 

  • Gegrüßet seist du Maria...
  • Jesus, die Quelle des Friedens, fließe in die Herzen aller Menschen.
  • Heilige Maria...

 

2.Gesätz:  

  • Gegrüßet seist du Maria...
  • Jesus, die Quelle der Erkenntnis, fließe in die Herzen aller Menschen.
  • Heilige Maria...

                   

3.Gesätz:  

  • Gegrüßet seist Du Maria...
  • Jesus, die Quelle der Wahrheit, fließe in die Herzen aller Menschen.
  • Heilige Maria...

                   

4.Gesätz:  

  • Gegrüßet seist du Maria...
  • Jesus, die Quelle der Freude, fließe in die Herzen aller Menschen.
  • Heilige Maria...

                   

5.Gesätz:    

  • Gegrüßet seist du Maria...
  • Jesus, die Quelle der Liebe, fließe in die Herzen aller Menschen.
  • Heilige Maria...

                    

Schlussgebet:

  • Königin des Friedens, bitte für uns. Du Quelle der Liebe, der Freude, der Wahrheit, der Erkenntnis und des Friedens, gieße Deinen Muttersegen in die Herzen aller Menschen, damit der Friede die Welt regiere. Amen.

 

____________________________________________________

 

 

Jesus spricht:

  • Der Friedensrosenkranz ist ein Heilig-Geist-Rosenkranz.
  • Meine Mutter ruht im Heiligen Geist und der Heilige Geist im Herzen Meiner Mutter.
  • Beide vereint, für immer.
  • Nicht getrennt bis in alle Ewigkeit.
  • Alle Früchte und Gaben des Heiligen Geistes ruhen in den Gesätzen des Rosenkranzes.
  • Es ist Mein Wort, jetzt und heute und allezeit, im Lichte des Heiligen Geistes.
  • Glaubt und vertraut und schöpft von diesem Gnaden-geschenk.
  • Selig die Menschen, die sich füllen mit dem Geist der Liebe!

                                         

 

Herz Jesu Freitag, 4. Juli 2014

Frage:  Was können wir für den Frieden tun?

 

 

Jesus antwortet:

  • Betet den Friedensrosenkranz.
  • Ich gab durch Meine Mutter dieses Gebet für diese Zeit, die jetzt ist und morgen noch sein wird.
  • Alle Gebete sind Mir lieb, welche für den Frieden gebetet werden, aber der Friedensrosenkranz, den euch Meine über alles geliebte Mutter schenkte, ist Mir am wertvollsten. Denn er entsprang aus der Quelle des Heiligen Geistes und im Her-zeninnern der reinsten Mutter Maria.
  • Alle Früchte und Gaben des Heiligen Geistes ruhen in diesem Rosenkranz. Strom - Quelle - Licht  und  Frieden fließen aus Meinem geöffneten Herzen, durch das Herz Meiner Mutter, in die dunkle Welt!
  • Wie könnte Ich Meiner Mutter etwas verweigern?
  • Warum sollte Ich Ihre Bitte und eure Bitte nicht hören?
  • Wenn der Glaube die Kette der Liebe trägt, will Ich das Dun-kel hinwegtragen.
  • Wenn aber euer Glaube schwach ist, oder kein Glaube besteht und ihr diesen Rosenkranz nicht wertschätzt, werdet ihr vieles verlieren. Morgen noch mehr als heute.

 

entnommen aus:

Morgenröte-Botschaften

Dreifaltigkeitssonntag, 15. Juni 2014; № 201

http://www.morgenroete.eu/index.php/7-botschaften/210-201-was-koennen-wir-fuer-den-frieden-tun