Auswahl der Ereignisse

Stand: 19. November 2022

 

 

 

Schrittweise werden weitere wichtige Ereignisse hinzugefügt.

Bitte in der Tabelle auf die Überschrift klicken!

 

Nr.

 

Überschrift online
   

 

2022

6 Gebetswache wegen Tötungsklinik in Dortmund-Körne (am Samstag, 26.11.2022, um 10 Uhr) 19.11.
5 ❤ Meine neue Webseite: Endzeitforum 2 ist online 31.10.
4 Unterflossing: Erinnerung an den Ruf der Gottesmutter Maria für den 10. September 08.09.
3 Portiunkula-Ablass am 02.08. bzw. 07.08.2022 zu erlangen 01.08.
2 Bitte unserer Gottesmutter: Sühnekommunion im Monat Mai (u.a. für den Weltfrieden) 06.05.
1 Rosenkränze für Papst Benedikt XVI. zum 95. Geburtstag (Einladung zum Mitbeten) 07.04.
   

 

2021

8 Initiative "Deutschland betet" - öffentliches Rosenkranzgebet für Deutschland 21.12.
7 ZUM SCHUTZ: Alle Türen u. Fenster mit einem Kreuz aus geweihten Öl bezeichnen 08.12.
7.1 Hinweis zur Rosen-Segnung am 12.12.2021 10.12.
6 Erleichterte Ablass-Bedingungen 2021 28.10.
5 WICHTIG! Segensverbreitung 29.10.
4 Einladung zum Marien-Gebetstag in Unterflossing am 11. September 2021 05.09.
3 Kirchen-Erosion macht auch vor Unterflossing nicht Halt! (von Erich Neumann) 19.03.
2 Ordinariat Regensburg untersagt Bischof Mixa Pilger-Gottesdienst! 11.03.
1 Bischof Mixa zelebriert am 13. März eine hl. Messe in Bodenkirchen 07.03.

 

 

 

2020

8 CoV: Vatikan erweitetet "Allerseelen-Ablass" auf ganzen November 2020 24.10.
7 Wichtig: Portiunkula-Ablass am 2. August 01.08.
6 Einrichten eines 'Endzeit-Altares' in unseren Häusern/Wohnungen 18.05.
5 Einladung unserer Gottesmutter Maria zur Weihe an Ihr Unbeflecktes Herz und dem Herzen Ihres Sohnes am Fatima-Tag 13.05.
4 Verschiedene kath. Online-Gottesdienste (Live-Messen zum Mitfeiern)   
3 Gebetstag in Unterflossing findet doch statt - aber ohne den Seher S. Caputa  
2 Absage des Erscheinungstages in Unterfl. 08.03.
1 Erscheinungstag der Gottesmutter in Unterflossing 04.03.

 

 

 

2019

6 Rosenkranzgebet für die Evangelisation 07.10.
5 Gebetstag Frau aller Völker 14.09.
4 Erscheinungstag der Gottesmutter in Unterflossing 07.09.
3 Patriarchalischer Segen zum Gott Vater-Fest 04.08.
2 Bilder vom Gebetstag in Marienfried 20.07.
1 Gebetstage in Marienfried  20.07. 

 

 

Das Jahr 2022

 

 

 

 

Bekanntmachung 6 

  

 

5. Gebot: "Du sollst nicht töten"

 

 

Christen im Ruhrgebiet stehen auf:

  • Sofortige Schließung der Tötungsklinik im "Körne Kaufland Center" in Dortmund.

Gebetswache am Samstag, 26.11.2022, um 10 Uhr!

 

Näheres siehe das Video:

 

zurück

 

_______________________________

 

 

 

 

Bekanntmachung 5 

  

 

❤ Meine neue Webseite

Endzeitforum 2

 

 

Meine lieben und hochgeschätzten Gäste,

 

sehr gerne möchte ich darauf aufmerksam machen, dass mein katholi-sches Apostolat angewachsen ist.

Der Tag, an dem diese 4. Webseite offiziell online geht, ist der morgige 01.11.2022, der Hochfesttag Allerheiligen.

Herzlich möchte ich dazu einladen auch diese Homepage zu besuchen.  Allen Besuchern wünsche ich viel Freude beim Sichten der Inhalte.

 

 

HINWEIS:

 

So verbleibe ich mit lieben Segensgrüßen

 

Ihre/Eure Andrea, geringstes „Rädchen“ im „U(h)rwerk“ Gottes

 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

 

 

Bekanntmachung 4 

  

 

Unterflossing: Erinnerung an den Ruf der Gottesmutter Maria für den 10. September

 

 

Muttergottes, Botin der Gnade:

 

Ich lade euch zum nächsten Ruf

am 10. September 2022, um 16:30 Uhr, ein.

 

 

Zur vollständigen Botschaft vom 12.03.2022 bitte HIER auf die Überschrift klicken:

 

zurück

 

_______________________________

 

 

 

 

Bekanntmachung 3 

  

 

Portiunkula-Ablass am 2. August

 

 

 

Kirchliche Bestimmungen:

  • Der Portiunkula-Ablass kann (nach freier Wahl der Gläubigen) am 2. August oder am darauf folgenden Sonntag (ab 12 Uhr des Vor-tages bis 24 Uhr des betreffenden Tages) in allen Pfarrkirchen und diesen gleichgestellten Kirchen (Kuratiekirchen) der Diözese so-wie in den Ordenskirchen der franziskanischen Ordensfamili-en gewonnen werden (jedoch nur einmal als vollkommener Ablass). Er kann auch für Verstorbene, nicht aber für andere noch le-bende Mitmenschen gewonnen werden.

 

Bedingungen:

  1. Empfang des Bußsakramentes (mit entschlossener Abkehr von je-der Sünde) und der Eucharistie sowie Gebet nach Meinung des Hl. Vaters (Gebet nach freier Wahl, oder ein Vaterunser und ein Gegrü-ßet seist du, Maria).
  2. Besuch einer Pfarrkirche (oder dieser gleichgestellten Kirche, s. o.) mit dem Gebet Vaterunser und dem Glaubensbekenntnis.

 

Hinweis:

  • Die unter 1. genannten Bedingungen können mehrere Tage vor oder nach dem Kirchenbesuch erfüllt werden. Jedoch sollten der Empfang der hl. Eucharistie und das Gebet nach Meinung des Hei-ligen Vaters sinnvollerweise am Ablass-Tag selber geschehen.
  • Eine weitere Voraussetzung zur Gewinnung eines vollkommenen Ablasses ist, dass man sich innerlich frei macht von jeder Anhäng-lichkeit an eine Sünde, auch an eine bewusste lässliche Sünde.

Fehlt die volle Disposition oder bleibt eine der Bedingungen unerfüllt, gewinnt man einen Teilablass (Gott will uns ganz, nicht halb); so verlangt der vollkommene Ablass entschiedene Umkehr, ganze Hinwendung zu Gott, Rückkehr zu jener ersten Liebe, die Christus das große erste Ge-bot nennt

 

zurück

 

_______________________________

 

 

 

 

Bekanntmachung 2 

  

 

 

Sühne-Kommunion

im Monat Mai ...

 

  • für die Bekehrung aller Menschen
  • für den Weltfrieden
  • für Meine bevorzugten Kinder 

 

 

 

Bitte unserer geliebten Gottesmutter Maria

 

 

Geliebte Kinder, Volk Meines Sohnes, betet.

  • Ich trauere um Meine Kinder, die nicht gehorsam sind.
  • Ich trauere um Europa, das unerwartet leiden wird.

In diesem Monat, der dieser Mutter gewidmet ist, Die euch liebt, möchte Ich euch bitten, die Sühnekommunion an den Samstagen und Sonn-tagen für die Bekehrung aller Menschen, für den Weltfrieden und für Meine bevorzugten Kinder aufzuopfern, die die Liebe und Brüderlichkeit im Volk Meines Sohnes bewahren sollen.

Ihr müsst dies im Stand der Gnade und mit festem Glauben tun. Wenn ihr Meine Bitten erfüllt, werdet ihr die Gnade der Stärkung eures Glau-bens an Meinen Göttlichen Sohn empfangen und euch wird ein beson-derer Schutz der Himmlischen Heere zuteil.

 

Bewahrt die Einheit.

Ich segne euch, Meine Kinder.

Mutter Maria

 

zurück

 

_______________________________

 

 

 

Bekanntmachung 1 

  

  • Rosenkränze für Papst Benedikt XVI. zum 95. Geburtstag

 

Liebe Freunde,

 

am 16. April 2022 feiert unser Papst Benedikt XVI. seinen 95. Geburts-tag. Wie sein Geburtstag damals 1927 in Marktl ist dies heuer wieder ein Karsamstag!

 

Unter:

...ist eine kleine Seite entstanden (Vergelt's Gott an Tobias Liminski und sein Team), um Benedikt XVI. mit Rosenkranz-Gebeten zu gratulieren!

 

Bitte betet mit, tragt euch ein und leitet die Seite weiter (an Freunde, Or-densgemeinschaften, international usw.), damit dieses Zeichen der Unter-stützung für unseren Papst Benedikt XVI. noch recht groß wird.

 

Gebet ist das Wichtigste, was unsere Zeit und jede(r) von uns braucht!

 

Vergelt's Gott im Voraus.

 

Mit herzlichen Grüßen

Günter und Steffi Jehl

 

 

++++++++++++++++

 

 

Hinweis:

  • Diese Einladung erreichte mich am 07.04.2022

 

zurück

 

_______________________________

 

 

 

Das Jahr 2021

 

 

Bekanntmachung 8 

 

 

 

Öffentliches Rosenkranzgebet für Deutschland:

 

 

Initiative
"Deutschland betet"

Warum:
Um unser Land, das aktuell eine der schwersten Krisen seiner Geschichte erlebt, der Gottesmutter anzuvertrauen, und um sie um Hilfe für alle Bürger zu bitten.

Wann: 
Jeden Mittwoch um 18 Uhr
(Auch andere Zeiten sind in Ordnung!)

Wo:
Wir wollen nicht nur zuhause oder in den Kirchen beten, sondern ein öffentliches Zeichen des Gebetes an jedem Ort setzen. In allen Städten, Gemeinden und Dörfern Deutschlands.

Jeder, dem die Zukunft unseres Landes ein Herzensanliegen ist. Laden Sie Freunde, Bekannte und Nachbarn ein, nehmen Sie Kerzen mit und beten Sie!

Wie:
Wir wollen den Rosenkranz beten und unser Land der Muttergottes anvertrauen, ihre Hilfe erflehen und durch sie, die Gnadenmittlerin, bei Gott erbitten, unserem Land Einheit und Frieden zu schenken.

Dauer: max. 30 Minuten

Info: 
Starten Sie selber ein Rosenkranzgebet oder schließen Sie sich einer bestehenden Initiative an.

 

Näheres und zu den Gebets-Standorten - siehe den Link:

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Bekanntmachung 7 

 

 

ZUM SCHUTZ: Alle Türen und Fenster mit einem Kreuz aus geweihten Öl bezeichnen

 

 

08.12.2021

  • Heute erreichte mich folgende Nachricht:

Zu unserem Schutz sollen wir noch heute am 8. Dezember alle Türen und Fenster mit einem Kreuz aus geweihten Öl bezeichnen und so segnen zu unserem Schutz. Denn nach diesem Datum, dem Ende des Jahres des Heiligen Joseph, beginnt eine schwie-rige und böse Zeit. (Nach Fr. Ghislain Roy)

 

 

Fr. Ghislain Roy hat am 5. Dezember ein neues Heilmittel für alle Krankheiten bekommen:

  • Wir sollen am 12.12. Rosen mit zur Heiligen Messe bringen und bitten, Gott Vater möge sie segnen.
  • Jedes einzelne Blütenblatt hat dann – in Wasser eingelegt Heilkraft.

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Bekanntmachung 7.1 

 

 

Hinweis zur Rosen-Segnung am 12.12.2021

 

  • Folgende Nachricht erreichte mich am 10.12.2021 bezüglich der Rosen-Segnung...

 

Grüß GOTT!

  • Auf einer französischen website habe ich nun Genaueres zu den Rosen gefunden:

 

"Aufforderung an H.H. Ghislain Roy

 

Rosen besorgen, die wir in der Messe am kommenden Sonntag, dem 12. Dezember, dem Fest der Jungfrau von Guadalupe, segnen lassen und verschenken werden, die Rosen bringen Heilung für jedes geseg-nete Blütenblatt, das an Menschen in unserer Umgebung weitergege-ben wird, man kann auch andere Blumen als Rosen nehmen, man kann das Wasser trinken, in das man ein Blütenblatt gelegt hat, um geheilt zu werden."

 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Bekanntmachung 6 

 

 

Auch dieses Jahr erleichterte Ablass-Bedingungen

 

28.10.2021

  • Weil die Corona-Pandemie noch nicht überwunden ist, bietet der Vatikan den Gläubigen auch dieses Jahr zusätzliche Mög-lichkeiten zur Erlangung von Ablässen im Zusammenhang mit Allerseelen.
  • Das ergibt sich aus einem Dekret des kurialen Gnadenhofes, der sogenannten „Apostolischen Pönitentiarie“...

https://www.vaticannews.va/de/vatikan/news/2021-10/vatikan-ablass-allerheiligen-corona-poenitenziarie-erleichterung.html

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Bekanntmachung 5 

 

 

Segensverbreitung

  • von Rainer Herteis und dem Christkönigs-Gebetskreis

 

Liebe Mitbeter und Mitchristen

Die vergangenen Tage, Wochen und Monate zeigen, dass die Wer-ke Satans immer häufiger ihre vielfältige Grausamkeit an unter-schiedlichen Orten und in vielen Ländern zeigen.

 

Der Christkönigskreis bittet daher jeden einzelnen von Euch, wie-der Segen in den Straßen unserer Wohnorte, Städte und Gemein-den, letztlich im ganzen Land in folgender Weise zu verbreiten:

  • Besprengt Eure Straßen und Wohnorte und überall dort, wo ihr gerade seid, alle paar Meter mit Weihwasser. (Am besten mit exorziertem Weihwasser. Wahlweise könnt ihr auch exorziertes Salz streuen.)
  • Wer gesegnete wundertätige Marienmedaillen besitzt, sollte in ähnlicher Weise verfahren (z.B. am Anfang und Ende der Straße; oder am Ortseingang und Ortsausgang oder dort, wo bereits Unheil ge-schehen ist).
  • Betet dabei still und legt diese Orte in Gottes allmächtige Hand und bittet Maria um ihren besonderen Schutz und Segen.
  • Betet auch besonders zum Hl. Erzengel Michael. Er hat als Fürst der himmlischen Heerscharen schließlich Luzifer be-zwungen.
  • Natürlich dürft ihr diese email gerne an eure Verteiler versen-den oder über sonstige Netzwerke bekannt machen (Twitter, Facebook etc...). Möge sich diese email  auch in anderen Ländern und auf der ganzen Welt verbreiten.

Wir haben so viele segensreiche Schätze, die uns die Kirche zur Verfügung stellt, daher sollten wir sie auch zum Segen nutzen.

 

Wir sollten diese Schätze zum Segen aller einsetzen und darauf vertrauen, dass für Gott diese Werke nicht unentdeckt bleiben.

 

Wir danken jedem einzelnen, der zum Segen unseres Landes und anderer Länder (z.B. im Urlaubsland) auf diese Weise beiträgt.

  • Betet immer wieder um Frieden, Versöhnung, Zusammenhalt und bittet, dass Gewalt, Unheil, Krieg, Terror endlich abneh-men und aufhören mögen.
  • Betet um die Umkehr der Herzen. Wer umkehrt, kehrt sich auch ab vom Bösen.

 

Herzlichen Dank - der Christkönigskreis

Eva Rieger; Rainer Herteis

 

 

 

Hinweis:

  • Oben genannte Mitteilung wurde mir per E-Mail zugesandt. Mögen sich viele Menschen angesprochen fühlen und tun, was nötig ist, um Gottes Segen in der Welt zu verbreiten...

Eure Andrea, geringstes Rädchen

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Bekanntmachung 4 

 

 

Herzlichste Einladung zum Marien-Gebetstag am 11. September 2021!

 

  • 11.00 Eröffnungs-Gottesdienst Pfarrkirche Johannes der Täufer Hauptstraße 15, 84155 Bodenkirchen
  • 12.00 Beginn des Angelus Gebetes an der St. Laurentius-Kapelle Unterflossing 23, 84570 Polling bei Mühldorf am Inn
  • Anschließend Gebet des Hl. Rosenkranzes und Volksgesang bis 16.30, dem für gewöhnlich Zeitpunkt der Privatoffenbarungen von Salvatore Caputa, dem in 15-minütigem Schweigen gedacht wird.
  • Danach Abschluss-Gebet, Segen und Te Deum.

In Corona bedingt wird Salvatore Caputa erneut nicht anwesend, wozu Freunde und Förderer der St. Laurentius-Kapelle e. V. (i. G.) ausdrück-lich seine Position wiederholt, dass stets die Gottesmutter im alleinigen Mittelpunkt stand: es niemals um einen Personenkult oder andere As-pekte ging, wie auch nie gehen wird!

 

 

So sind uns alle Pilger von Herzen willkommen, wer jedoch andere Schwerpunkte setzt, ist hier fehl am Platz. Unmissverständlich stehen wir dazu, dass wir keinem Urteil der römisch-katholischen Kirche vor-greifen wollen und werden. Konkret also gilt: wenn die Marien-Visionen  von Salvatore Caputa, wofür es während der Phase ihres Stattfindens ohnehin keine Voraussetzungen gibt, keine Anerkennung als Marien-Erscheinungen erlangen, also kein Wunder besteht, dann ist es wun-derbar, was eingetreten ist, dass sich nämlich Menschen regelmäßig zum Gebet zusammenfinden!

 

Freunde und Förderer der St. Laurentius-

Kapelle Unterflossing (e. V.) i. G.

Geschäftsführender Vorstandsvorsitzender

Erich Neumann

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Bekanntmachung 3 

 

 

Kirchen-Erosion macht auch vor Unterflossing nicht Halt!

Polling: St. Laurentius-Kapelle |

(Artikel von Erich Neumann)

 

19.03.2021

  • In Corona bedingt musste zum Fatima-Tag am 13. März 2021 bereits zum 3. Mal der Gebetstag mit Salvatore Caputa abgesagt werden.

Ca. 180 Gläubige gaben erneut eindrückliches Glaubenszeugnis, dass es Ihnen ausschließlich um die Ehre des Himmels und der Gottesmutter, keinesfalls um ein Spektakel geht.

Fehlende Einfühlsamkeit der, in der Amtskirche Verantwortlichen, sorgten für einen tief enttäuschenden Gegenpol, indem die Pon-tifizierung von S. E. Diözesan- und Militärbischof emer. Dr. Walter Mixa um 11.00 in der Bodenkirchener Pfarrkirche St. Johannes der Täufer untersagt wurde.

 

Da es den Charakter einer seelsorglichen Basisbegleitung weit übersteigen und als kirchliche "Absegnung" und Quasi-Anerken-nung der Geschehnisse in Unterflossing missdeutet werden könnte, lautet die Begründung des scheidenden Regensburger Generalvikar Michael Fuchs.

Grauenvolle Parallelen zu den unsäglichen Vertuschungen und Aufarbeitungs-Verweigerungen im Missbrauchsskandal treten zu Tage, seitens einer Kirche, welche dies den Opfern ebenso zu-mutet, als hier den Gläubigen jede Urteilsfähigkeit abspricht, sich von der Mystik, wie ihren seelsorgerischen Aufgaben immer wei-ter abwendet, sich hingegen im Verwalten eines selbstverschul-deten Niederganges immer tiefer verstrickt und hängen bleibt.

Fehlende Neutralität und Respekt, wie vorweg genommene Ten-denzen zur Negativ-Bewertung, stehen dabei ganz im Gegensatz zum Apostolischen Schreiben Verbum Domini vom.. 

 

WEITERLESEN... 

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Bekanntmachung 2 

 

 

Medien-Meldung                                                                        11. März 2021

                                                                                                                                 neu/st.

 

 

Ordinariat Regensburg untersagt Bischof Mixa Pilger-Gottesdienst!

 

Das Ordinariat Regensburg hat die Pontifizierung von

S. E. Diözesan- und Militärbischof emer. Dr. Walter Mixa

am 13. März 2021, 11.00 in der Bodenkirchener Pfarrkirche

St. Johannes der Täufer untersagt.

Da es den Charakter einer seelsorglichen Basisbegleitung

weit übersteigen und als kirchliche "Absegnung" und Quasi-

Anerkennung der Geschehnisse in Unterflossing missdeutet

werden könnte, lautet die Begründung von Generalvikar

Michael Fuchs.

 

Stattfinden wird die von Dekan Clemens Voss zelebrierte

Feier der Hl. Eucharistie natürlich, wenngleich unter dem

schmerzlichen Verzicht auf den vor Allem erwarteten

Predigt-Zuspruch dieses marianisch geprägten, in der

traditionellen Lehre der römisch-katholischen Kirche

gefestigten Ausnahme-Bischofs.

 

Wir nehmen es in Demut an, zeigt sich Erich Neumann, geschäfts-führender Vorstandsvorsitzender des in Neugründung befindlichen Kapellen-Vereines tief enttäuscht.

Wenngleich wir in Zeiten, da die Verantwortlichen der Kirche überwie-gend keinen Ansatz finden, den Missbrauchs-Opfern in der gebotenen – und sei es minimalsten – Form zu begegnen, die militanten Auswüch-se im Missbrauch der Gottesmutter durch Maria 2.0, wie den synodalen Irrweg zu stoppen, diese Entmündigung der Gläubigen nicht verstehen, so Neumann weiter.

Fehlende Neutralität und Respekt, wie vorweg genommene Tendenzen zur Negativ-Bewertung, stehen dabei ganz im Gegensatz zum  Aposto-lischen Schreiben Verbum Domini vom 30. September 2010, Kapitel 14, Teil b von Papst Benedikt XVI., wie auch Seine Heiligkeit, Papst Paul VI., am 14. Oktober 1966 das Dekret der Heiligen Kongregation für die Verbreitung des Glaubens bestätigt hat (Nr. 58/59 A.A.S.).

 

Position des Kapellen-Vereins war, ist und bleibt, dass wenn es nicht das Wunder einer Erscheinung ist, so es doch wunderbar ist, dass sich  Menschen zum Gebet treffen.

 

Nachdem dies in Corona bedingt zum 3. Mal ohne Salvatore Caputa erfolgt, sind auch all Jene widerlegt, welche nur einen Event, eine Sen-sation, ein Spektakel unterstellen und andichten! 

 

Tatsächlichem Spektakel hingegen, wie die vom Münchner Oberbürger-meister Dieter Reiter aufgewertete Schwulen-Hochzeit von Anselm Bilgri hingegen stehen die gleichen kirchlichen Verantwortungsträger wie paralysiert gegenüber, obwohl ihnen der seine persönlichen Begehr über die kirchliche Lehre stellende Ex-Mönch noch Reformschwäche nachsagte, da er vor der Konvertierung schon den Anspruch erhob, dass in der Beliebigkeit des Zeitgeistes der Schwanz mit dem Hund wedeln soll.

 

Matth 24:2 Wahrlich, ich sage Euch: es wird hier nicht ein Stein auf dem anderen bleiben, der nicht zerbrochen werde, ist uns vorher gesagt und rückt immer näher.

So nimmt es denn kein Wunder, dass Kirchenmänner, denen bsw. das Schicksal der Missbrauchs-Opfer am Allerwertesten vorbei geht, auch keinen solchen mehr in der Hose haben, um den suchenden Gläubigen Heimat zu bieten, dem Zeitgeist zu trotzen, statt zu Brandbeschleuni-gern des Zerfalles von innen heraus zu werden.

 

Der Fisch ist seit jeher Zeichen der Christen und für deren Kirche gilt, dass auch dieser vom Kopf her zu stinken begann!

 

Wirke in Ihnen, Hl. Geist, kann man gegenwärtig den Verantwortlichen der katholischen Kirche Deutschlands deshalb nicht genügend erbeten,

denn von göttlicher Fügung und Führung geleitet erscheint so gar keine,

ihrer in erster Linie an der Beliebigkeit des Zeitgeistes, anstelle Lehre   

und Hirtenamt orientierten Handlungsweisen!

 

Maria mit dem Kinde lieb: uns Allen DEINEN Segen gib!

 

Ehre sei dem Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist und der

Heiligen Familie, in Ewigkeit, Amen!

 

Gelobt sei Jesus Christus und die Heilige Familie, in Ewigkeit, Amen!

                                                                                             

Freunde und Förderer der St. Laurentius-

Kapelle Unterflossing (e. V.) i. G.

Geschäftsführender Vorstandsvorsitzender

Erich Neumann

 

https://www.myheimat.de/bodenkirchen/kultur/ordinariat-regensburg-untersagt-bischof-mixa-pilger-gottesdienst-d3259846.html

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Bekanntmachung 1 

 

 

Medien-Meldung                                                                        07. März 2021

                                                                                                                                 Neu/st.

 

 

Bischof Mixa stärkt in – nicht nur

wegen Corona – schwierigen Zeiten!

 

Zum dritten Mal bereits muss Pandemie bedingt

der Gebets-Tag an der St. Laurentius-Kapelle,

Unterflossing, abgesagt werden, kann Salvatore

Caputa nicht anreisen.

Dennoch fanden sich PilgerInnen in der gelebten

Überzeugung, dass es nicht um ihn und seine

Visionen, sondern einzig und alleine die Gottes-

mutter zum Gebet ein.

 

Dieser Glaubenskraft gibt S. E. Diözesan- und

Militärbischof emer. Dr. Walter Mixa am 13. März

2021 seine Referenz und zelebriert um 11.00 in

der Pfarrkirche St. Johannes der Täufer, Haupt-

straße 15, 84155 Bodenkirchen einen Pilger-

Gottesdienst.

 

Erich Neumann, der seit langen Jahren eine gute Beziehung

zum ehemaligen Bischof seiner Heimatstadt Augsburg pflegt,

freut sich sehr, dass nach den gerichtlich mit Freispruch been-

deten Attacken gegen ihn, um den Kapellen-Verein von innen

heraus zu zerstören, dass die inzwischen wieder beruhigten

Fahrwasser, diesen bischöflichen Beistand bekommen.

 

Während – geradezu eine Parallele – die fatalen Abläufe um

fehlende Aufarbeitung der Missbrauchssituation, der unsäg-

liche Missbrauch der Gottesmutter durch die destruktiven Ak-

tionen von Maria 2.0 und der synodale Irrweg, als Brandbe-

schleuniger von innen die Schlagzeilen beherrschen, suchen

die Gläubigen alles Andere, als diese Negativkriterien.

 

Mystik, echte Orientierung, gelebte Seelsorge sind die benö-

tigten Stützpfeiler und Bischof Walter steht wie kein Anderer

dafür: eine Linie vom Löwen von Münster Clemens August

Graf von Galen, Fuldas viel zu früh verstorbenem Erzbischof

Johannes Dyba zu ihm ist unübersehbar.

 

Die zu erwartend wortgewaltige Predigt des ausgewiesen ma-

rianisch geprägten Bischofs, der an seinem Altersitz Gunzen-

heim die Wallfahrt zu Maria im Strahlenkranz wiederbelebte

und dort die Tradition des Herz Mariae Sühnesamstag (Sams-

tag nach den Herz-Jesu Freitag = 1. Freitag im Monat) pflegt,

wird den Suchenden neue, wie bestärkende Perspektiven und

damit Ruhe in Herz und Seele legen, viele Defizite der gegen-

wärtig zu schweren Zeit mildern.

 

Einige Mitzelebranten neben dem geistlichem Hausherrn Dekan

Clemens Voss tragen dem Anlass Rechnung.

Seine musikalische Gestaltung liegt in den bewährten Händen

von Kapellen-Eigner Otto Masszi als Leiter des Bodenkirchner

Kirchenchores, verstärkt von einigen veritablen Solisten, die

Orgel schlägt Prof. Alfred Müller Kranich.

 

So festigt sich, worum es den Verantwortlichen des Kapellen-

Vereines – nach Löschung Förderer und Freunde von Amts

wegen gelangt in Kürze der bereits am 10. Mai 2018 gegrün-

dete Verein Freunde und Förderer zur Eintragung – immer

ging: kein Spektakel, keine Wundersüchtigkeit, sondern echte

Volksfrömmigkeit.

Ist es doch wunderbar, wenn es kein Wunder einer Erscheinung

ist, dass sich Menschen zum Gebet einfinden, war, ist und bleibt

das Credo von  Erich Neumann seit schon 18. März 2017, dem

ersten Gebets-Tag mit Salvatore Caputa an der St. Laurentius-

Kapelle.

 

Am 14. März 2020 zum ersten Corona bedingt abgesagten Ge-

bets-Tag erlebten alle Anwesenden das ca.40minütige Sonnen-

wunder und damit einen markanten Unterschied zum sonst von

einem jeweils kleineren Teil wahrgenommenen Rosenduft, wäh-

rend beim zweiten ausgefallenen, am 12. September 2020, Nie-

mand enttäuscht war, dass es zu keinerlei Wahrnehmungen kam,

sich Alle einfach mit der Gottesmutter verbunden wussten. 

                                                                                           

Freunde und Förderer der St. Laurentius-

Kapelle Unterflossing (e. V.) i. G.

Geschäftsführender Vorstandsvorsitzender

 

Erich Neumann

 

zurück

 

_______________________________

 

 

 

Das Jahr 2020

 

 

Bekanntmachung 8 

________________ 

 

CoV: Vatikan erweitert "Allerseelen-Ablass" auf ganzen November

 

24.10.2020

  • Entscheidung soll in Corona-Krise dazu beitragen, Ansamm-lungen von Gläubigen auf Friedhöfen und in Kirchen zu ver-meiden
  • Angesichts der Corona-Infektionsgefahr hat der Vatikan den sogenannten Allerseelen-Ablass auf den gesamten Monat November ausgedehnt.

 

https://www.kath.net/news/73233

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Bekanntmachung 7 

 

 

Portiunkula-Ablass am 2. August

 

 

 

Kirchliche Bestimmungen:

  • Der Portiunkula-Ablass kann (nach freier Wahl der Gläubigen) am 2. August oder am darauf folgenden Sonntag (ab 12 Uhr des Vorta-ges bis 24 Uhr des betreffenden Tages) in allen Pfarrkirchen und diesen gleichgestellten Kirchen (Kuratiekirchen) der Diözese sowie in den Ordenskirchen der franziskanischen Ordensfamilien gewon-nen werden (jedoch nur einmal als vollkommener Ablass). Er kann auch für Verstorbene, nicht aber für andere noch lebende Mitmen-schen gewonnen werden.

 

Bedingungen:

  1. Empfang des Bußsakramentes (mit entschlossener Abkehr von jeder Sünde) und der Eucharistie sowie Gebet nach Meinung des Hl. Vaters (= Gebet nach freier Wahl, oder ein Vaterunser und ein Gegrüßet seist du, Maria).
  2. Besuch einer Pfarrkirche (oder dieser gleichgestellten Kirche, s. o.) mit dem Gebet Vaterunser und dem Glaubensbekenntnis.

 

Hinweis:

  • Die unter 1. genannten Bedingungen können mehrere Tage vor oder nach dem Kirchenbesuch erfüllt werden. Jedoch sollten der Emp-fang der hl. Eucharistie und das Gebet nach Meinung des Heiligen Vaters sinnvollerweise am Ablass-Tag selber geschehen.
  • Eine weitere Voraussetzung zur Gewinnung eines vollkommenen Ablasses ist, dass man sich innerlich frei macht von jeder Anhäng-lichkeit an eine Sünde, auch an eine bewusste lässliche Sünde.

Fehlt die volle Disposition oder bleibt eine der Bedingungen unerfüllt, gewinnt man einen Teilablass (Gott will uns ganz, nicht halb); so ver-langt der vollkommene Ablass entschiedene Umkehr, ganze Hinwen-dung zu Gott, Rückkehr zu jener ersten Liebe, die Christus das große erste Gebot nennt

 

zurück

 

_______________________________

 

Einrichten

eines 'Endzeit-Altares'

in unseren Häusern/Wohnungen

 

  • Die Menschen, wo ein solcher Altar errichtet wird, müssen katholisch sein.
  • Es muss mindestens eine gottesfürchtige Person geben.
  • Es sollte ein Raum eingerichtet werden, wo man ungestört beten kann - also ohne Lärm und Unterbrechungen.

 

Der Endzeit-Altar

 

 

Der Altar soll mit folgenden Dingen ausgestattet sein:

  • ein Kreuz
  • Heilige Schrift (Bibel)
  • Bild, das die Gottesmutter als Fürsprecherin darstellt (Fatima, Rosa Mystica oder Wunderbare)
  • Bild des Guten Hirten
  • Bild der Heiligsten Dreifaltigkeit
  • Bilder der Hl. Erzengel Michael, Gabriel und Raphael
  • Bild der Heiligen Familie von Nazareth
  • Wasser
  • Salz
  • Öl

Alle diese Dinge müssen durch einen Priester gesegnet und/oder exorziert sein.

 

 

Das Gebet:

 

Zusammen mit der Muttergottes beten und Fürbitte halten, für alle Sün-der der eigenen Familie und der ganzen Welt.

  • Die Muttergottes nennt diese Beter „Instrumente“.
  • Die Instrumente müssen für alle in ihren Familie beten, die von Gott entfernt sind.
  • Wichtig: Die Instrumente müssen in der Gnade Gottes sein.

 

Täglich beten/betrachten:

  • Hl. Rosenkranz der Muttergottes
  • Exorzismus des hl. Erzengel Michael
  • Heilige Schrift lesen und betrachten

 

Schutz:

  • Während der Zeit der großen Züchtigung werden diese Häuser, Wohnungen durch das Gebet der dort wohnenden Instrumente des Herrn beschützt sein. 

 

Quelle:

 

zurück

 

_______________________________

 

Einladung zur Weihe

an das Unbefleckte Herz Mariens und das Herz Ihres Sohnes Jesus am Fatima-Tag

 

 

Botschaft der Muttergottes:

 

 

MEINE KINDER:

  • Ich versammle Meine Krieger und Apostel der letzten Zeit, Ich rufe euch jetzt auf, euch vorzubereiten, es wird unser Triumph und Mein Triumph sein, der der Heiligen Dreifaltigkeit, und eurer. Ich werde zusammen mit Meinem Sohn verkündet werden, wir werden alle in Einheit mit dem Himmlischen Vater sein, jetzt mehr denn je.
  • Ich lade euch zum ständigen Gebet ein, Ich rufe euch auf, euch Meinem Unbefleckten Herzen zu weihen. Und dem Herzen Meines Sohnes. Sucht sichere Zufluchtsorte in unseren beiden Herzen.
  • Es ist Zeit, die Kinder Gottes zu besiegeln. Eines Tages, am 13. Mai 1917, kam ich nach Fatima, und jetzt bin ich bei euch allen.
  • Am 13. Mai 2020 müsst ihr, ALLE Meine Kinder, wo immer ihr seid, eure Weihe machen oder erneuern, geht in eine Pfarrei, eine Kirche oder zum Allerheiligsten Sakrament oder in eine Grotte, wo Mein Bild ist, wo gebetet wird, oder macht in eurem Haus einen Altar mit einer Kerze und habt ein Bild von Mir und dem Heiligsten Herzen.
  • SCHICKE DEINEN SCHUTZENGEL NACH FATIMA, DAMIT ER MIR DEINE WEIHE BRINGEN KANN, UND ICH WERDE DIR DEIN SIEGEL MIT IHM SCHICKEN. DEIN ENGEL, WIRD DICH VORNE UND IN DER HAND VERSIEGELN!

Meine Kinder, 

VERBREITET DIESE EINLADUNG!!!

  • Es ist Zeit, alle Kinder Gottes zu besiegeln, wartet nicht bis zum Ende, hoffentlich gibt es viele, die sich an diesem Tag weihen werden, wo es viele Wunder geben wird, mit Glauben und Vertrauen in GOTT, wird alles erreicht.

Macht diesen 13. Mai zu etwas Besonderem.

  • SINGT AN DIESEM TAG MIT FREUDE UND JUBEL IN DIESEM LIED DER AVE MARIA, MÖGE ES VIELE IN DIESEM CHOR GEBEN, UND ER WIRD DEN HIMMEL ERREICHEN. (Fatima-Lied)

 

 

Anmerkung:

  • Dies Botschaft wurde mir am 09. Mai 2020 zugeleitet.

 

Wichtiger Hinweis:

 

Anbei das 'Ave von Fatima' und wer möchte, kann folgende zwei Weihegebete nutzen, welche ich aus den 'Botschaften an Maria Licht' beigefügt habe:

 

 

 

AVE-Lied von Fatima

 

1. Am dreizehnten Maien – im Tal der Iria, vom Himmel erscheinet die Jungfrau Maria. Refrain

2. Die Mutter des Heilands in strahlendem Licht, begnadet drei Hirten mit hehrem Gesicht. Refrain

3. Erst halten für Blitz sie den blendenden Schein; sie sammeln die Herde und wenden sich heim. Refrain

4. Doch spricht aus der Eiche so freundlich und gut die Jungfrau. Da fassen die Ängstlichen Mut. Refrain

5. Sie fragen: „Wie heißest Du, Schönste der Frau’n?“ – „Ich komme vom Himmel, ihr dürft Mir vertrau’n.“ Refrain

6. Ein Rosenkranz zieret, wie Perlen von Licht, die Hände der Frau, die so liebevoll spricht. Refrain

7. Sie mahnet die Kinder: „O betet ihn gern! So haltet die Sünde und Strafe ihr fern.“ Refrain

8. Noch fünfmal erscheinet die Herrin im Baum. Wie Schnee ist ihr Mantel, mit güldenem Saum. Refrain

9. Doch spricht aus den freundlichen Zügen ein Schmerz: Die Sünden der Menschen betrüben ihr Herz. Refrain

10. „Tut Busse und sühnet, was Böses gescheh’n! So wird auch die Drangsal der Kriege vergeh’n. Refrain

11. Und fliehet des Fleisches verbotene Lust – sie macht euch zur Hölle die eigene Brust! Refrain

12. Sie bringet unzählige Seelen in Not, und wird so für viele zum ewigen Tod. Refrain

13. Und meidet der Feste Geräusch und Gedräng‘,  mit Trunk und Gelagen und eitlem Gepräng‘! Refrain

14. Bekleidet euch züchtig und lernet von Mir: Vor Gott ist die Demut die köstlichste Zier. Refrain

15. Das sind Meine Sorgen!“. O nehmet in acht, was Botschaft die Mutter den Kindern gebracht! Refrain

16. Ja, lehre und führ‘ uns, wir folgen Dir gern, Du Gütige, Milde, Du Mutter des Herrn! Refrain

 

https://fatima.ch/fatima-gebete/lieder

 

zurück

 

_______________________________

 

Verschiedene Online-Gottesdienste

  • Zur Übersicht des Angebotes - bitte auf das Bild klicken!

 

 

 

zurück

 

_______________________________

 

 Neue Bekanntgabe bzgl.

Erscheinungstag der Hl. Gottesmutter

am 14. März 2020

in Unterflossing

 

  

Fatima Botschaft lebt in Unterflossing auf!

Fatima Madonna mit Seherkindern (Foto: © Bild: www.chiesoletta.it CC)
 
Marienstatue de Pilar an der St. Laurentius-Kapelle, Unterflossing
Polling: St. Laurentius-Kapelle |

Am 14. März 2020 war im damit dann 4. Jahr der bereits 7. Gebetstag mit Marien-Vision von Salvatore Caputa angesagt.
Entsprechend der Verschärfungen in Italien musste er, um für die PilgerInnen ein Mindestmaß an Planungssicherheit zu gewährleisten, von Freunde und Förderer der St. Laurentius-Kapelle Unterflossing e. V. (i. G.) am 07. März abgesagt werden.

Die tröstlichen Worte der Gottesmutter an die Seherkinder in Fatima "Am Ende wird mein unbeflecktes Herz triumphieren!" gewinnen so aktuellste Bedeutung, denn die Reaktionen der PilgerInnen geben ein wunderbares Glaubenszeugnis!

Während sich viele traditionelle Katholiken mehr denn je die Frage stellen (müssen), ist die römisch-katholische Kirche wirklich jene, in der Katholiken keine Heimat mehr haben werden, setzen die PilgerInnen ein eindeutiges Zeichen, denn eine große – teils von weither rührende – Zahl sagte ebenso spontan, als einhellig: wir kommen ja nicht wegen Salvatore Caputa – er ist “nur“ ein Werkzeug des Himmels, wir kommen wegen der Gottesmutter.
Sie lässt sich auch von keinem Corona-Virus abhalten, benötigt aber, wir unsere gegenwärtig so besonders schwere Zeit, erst recht das Gebet!

Somit entfällt zwar der Eröffnungs-Gottesdienst um 11.00 in der Pfarrkirche St. Johannes der Täufer, Bodenkirchen, beginnt jedoch um 12.00 mit dem Angelus an der St. Laurentius-Kapelle, Unterflossing das gemeinsame Rosenkranzgebet, nebst Volksgesang. ...

 

zurück

 

_______________________________

 

 

Erscheinungstag der Hl. Gottesmutter

am 14. März 2020

in Unterflossing

 

 

Erklärung vom 08. März 2020

neu/st.

Betr.: Absage Gebetstag am 14. März 2020

 

Gerade die traditionellen Katholiken hadern sehr mit der Haltung der Amtskirche zu Corona, also dem Verzicht auf Weihwasser und Mundkommunion, während der Klingelbeutel jedoch weiter-hin seine Runden zieht.

Satan freut sich diebisch, wie einmal mehr der Klerus so selbst den Nachweis erbringt, dass er längst nicht mehr an das glaubt, was er verkündet, für was er demnach auch stehen sollte.

 

Bsw. Lukas 10:19:

  • Sehet, ich habe Euch Macht gegeben, zu treten auf Schlangen und Skorpione, über alle Gewalt des Feindes; und Nichts wird Euch beschädigen?

 

Stattdessen geht es mit Riesenschritten in die Bedeutungslosig-keit des Zeitgeistes!

Und dies, obwohl wir mit dem Erzengel St. Michael und der Gottesmutter leuchtendste Vorbilder und Fürsprecher zur Seite hätten!

 

In Bad St. Leonhard haben die Behörden eine Absage erwirkt und die Gottesmutter Salvatore Caputa einen späteren, also Nachholtermin in Aussicht gestellt – der Himmel geht niemals auf

Konfrontation.

 

Wir setzten weiter einzig auf Gottvertrauen und selbstverständlich kommt keine Ausladung unserer himmlischen Mutter in Betracht. Welcher Schutz sollt größer sein, als der des Himmels?

Nicht wir müssen selbst darum besorgt sein, sondern ganz einfach dem Himmel vertrauen!

Es ist eine Prüfung, die auch Salvatore Caputa selbst betrifft.

Alle Zweifel sind von unten, doch dem Teufel werden wir mit Sicherheit keinen Platz einräumen und keine Kraft geben.

 

Die Hl. Katharina von Siena wusste, dass nicht der Beginn einer Sache entscheidend ist, sondern einzig und alleine das Durchhalten.

Oder anders gesagt: auch Judas war SEIN Jünger, nur eben nicht bis zum Kreuz und schon gar nicht bis zur Auferstehung!

Mit den inzwischen drastisch verschärften Kriterien in Italien musste jedoch nun zwangsläufig reagiert werden, damit für die Pilger und Pilgerinnen ein Mindestmaß an Planungssicherheit besteht, weshalb am 14. März der Gebetstag abgesagt ist und wir Sie rechtzeitig von dem Nachholtermin in Kenntnis setzen.

 

Bitte begleiten Sie den weiteren Verlauf im Gebet!

 

Zwischenzeitlich beste Empfehlung, sowie herzlichstes Gelt’s und Pfiad Gott

 

Freunde und Förderer der

St. Laurentius-Kapelle Unterflossing (e. V.) i. G.

Geschäftsführender Vorstandsvorsitzender

Erich Neumann

 

zurück

 

_______________________________

 

 Erscheinungstag der Hl. Gottesmutter

am 14. März 2020

in Unterflossing

 

 

Die Mutter Gottes erscheint das nächste Mal am Samstag, den 14. März 2020, um 16.30 Uhr, in Unterflossing.

 

Zusatzhinweis:

  • Am Tag davor, dem 13. März 2020, findet von 12 - 19 Uhr ein 7-stündiges Gebet statt.
  • Um 15 Uhr Rosenkranz...
  • Am Samstag, 14. März 2020, um 11 Uhr, Auftaktgottesdienst in St. Johannes Bodenkirchen mit Kommunion in beiderlei Gestalten.
  • Prof. Alfred Müller Kranich an der Orgel
  • ab 12 Uhr geht es in Unterflossing mit dem Rosenkranz und Marienlieder und Gebete weiter,
  • bis um 16.30 Uhr die höchste Weltenherrscherin kommt, um uns Ihre Botschaft zu verkünden.

Infos erhalten am 04. März 2020 mit Erlaubnis der Weitergabe

 

Download
Einladung zum Gebetstag in Unterflossing am 14. März 2020
Mit Marienvision von Salvatore Caputa
Einladung Termin Unterflossing.jpg
JPG Bild 196.9 KB

 

zurück

 

_______________________________

 

 

 

Das Jahr 2019

 

 

 

 Rosenkranz-Gebet für die Evangelisation

 

am 07. Oktober 2019, 15:00 Uhr

 

 

zurück

 

_______________________________

 

 Verlängerung des Gebetstages

'Frau aller Völker'

(14. und 15. September 2019 in Krefeld)

 

 

zurück

 

_______________________________

 

 Erscheinungstag der Hl. Gottesmutter

am 07. September 2019

in Unterflossing

 

 

Erscheinung unserer Mutter Gottes

in D-Unterflossing (Bayern), bei der Kapelle am Ortsrand, Beginn: Gebet ab 12.00 Uhr, Hl. Messe, 16.30 Uhr: Erscheinung

 

Anmerkung:

(Helmut Lungenschmid: Dieser Erscheinungsort wurde mir bereits bei meinem Sterbeerlebnis von der Muttergottes gezeigt und Ihre Erscheinungen angekündigt;)

 

+++

 

Zum Zeugnis

Erscheinung unserer Himmelskönigin

 

SEHR WICHTIG !!! 

Mit Ende der Marien-Erscheinungen in Walpertskirchen

gehen die Erscheinungen in Unterflossing weiter!!!

 

 

zurück

 

_______________________________

 

 Gott Vater-Fest

am 04. August 2019

Live-Video zum Patriarchalischen Segen

 

 

Folgende überaus wichtige Mitteilung ist mir am 02. August 2019 zugeleitet worden:

Grüß Gott,


die Erscheinung am 4. 8. 2019, am Fest GOTTES des VATERS in Maranatha Spring, Ohio, bei der der Patriarchalische Segen gespendet wird, kann um 21:00h. (am 4. August) live mitverfolgt werden über folgenden link:

http://holyloveministries.yourstreamlive.com/

 

Gottes reichen Segen
AM

 

zurück

 

_______________________________

 

 Bilder unserer

Heiligen Gottesmutter Maria

von der Gebetsstätte Marienfried,

vom Samstag, 20. Juli 2019

 

 

zurück

 

_______________________________

 

 Wichtige Bekanntmachung

und herzliche Einladung

zum Gebetstag

 

 

zurück

 

_______________________________